Die richtige Reifenentsorgung

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Wenn es an der Zeit ist, Ihre alten Reifen gegen neue zu tauschen, (wann es soweit ist, lesen Sie übrigens in unserem Beitrag „Das Reifenprofil) stellt sich zugleich die Frage: „Wie entsorge ich meine alten Reifen?“. Dass diese nicht zum alltäglichen Hausmüll gehören, sollte der Umwelt zuliebe klar sein. Wir erklären Ihnen in unserem Blogbeitrag, wie Sie Ihre Reifen fachgerecht entsorgen.

Eine Reifen-Entsorgung in den Restmüll ist schon deshalb nicht möglich, da Reifen aus verschiedenen Materialien und nicht nur aus Gummi bestehen und zählen somit zu den Verbundstoffen. Deshalb müssen die Materialien getrennt werden und einzeln entsorgt oder wiederverwertet werden.

Reifen als Verbundmaterial

Da Reifen unter anderem aus Gummi, Stahl und Textil gefertigt werden, ist diese Prozedur auch dementsprechend sehr aufwendig. Natürlich ist der Hauptbestandteil der Reifen Gummi, der meist aus 40 % Kautschuk besteht, allerdings kann ein Reifen dabei aus über 10 verschiedenen Gummimischungen bestehen. Dabei setzen Reifenhersteller auf ihre persönlichen Rezepturen und greifen bei der Herstellung sowohl auf natürlicher als auch künstlich hergestellte Stoffe zurück. Das Verhältnis ist nicht nur abhängig davon, für welchen Einsatz der Reifen vorgesehen ist, sondern verleiht einer fachgerechten Entsorgung aufgrund der Mischung der Reifen noch mehr Bedeutung.

Nach der Reifenentsorgung

Da Reifen nicht wie Papier einfach recycelt werden kann, gibt es verschiedenste Ansätze. Etwa die Hälfte aller alten Reifen werden zu Gummigranulat verarbeitet, in dem die Reifen geschreddert werden. Ihr alter Reifen befindet sich so zum Beispiel in Laufbahnen, Strommasten oder als Schwimmungsdämpfer bei Waschmaschinen.

Wenn die falsche Reifenentsorgung teuer werden kann

Damit eine richtige Reifenentsorgung gewährt ist, unterstützen Sie nicht nur Ihre Reifenprofis bei einer fachgerechten Entsorgung, sondern auch aus gesetzlicher Sicht wird darauf geachtet, dass der Reifen nicht einfach im Müll oder gar auf der Straße landet. Bei einem Vergehen aufgrund einer falschen Reifenentsorgung drohen hohe Strafen.

Wo kann man die Reifen fachgerecht entsorgen?

Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz regelt, dass Hersteller, Händler oder Entsorgungsbetriebe für eine entsprechende Entsorgung verantwortlich sind. Dabei fallen meist Gebühren an, die vergleichbar zu einer Strafe nicht erwähnenswert sein sollten. Wenden Sie sich daher beispielsweise an:

  • Ihren persönlichen Reifenprofi
  • Filialen von Serviceketten
  • Wertstoffsammelstellen
  • Unternehmen der privaten Entsorgungswirtschaft
  • Spezialfirmen für Reifenrecycling

Natürlich ist auch unser Team von Reifen Mautner für Sie da, wenn Sie Ihre Reifen entsorgen möchten. Im Zuge eines Reifenwechsels kümmern wir uns nicht nur darum, Sie beim Kauf eines neuen Reifens zu beraten, sondern übernehmen auch die fachgerechte Reifenentsorgung für Sie.

Das könnte Sie auch noch interessieren: